Donzo Energy Case – Zusatzakku für iPhone 5

Der Zusatzakku mit der Originalverpackung

Der Zusatzakku mit der Originalverpackung

Auf der Suche nach einem Zusatzakku für mein iPhone 5 bin ich auf einige Varianten gestoßen. Aber warum eigentlich ein Zusatzakku? Reicht eine volle Akkuladung nicht aus?

Normalerweise reicht eine Akkuladung des iPhone 5 bei normaler Nutzung einen kompletten Tag. Wenn wir jedoch den ganzen Tag unterwegs sind und nebenbei viele Fotos und Videos machen, dann kann es schon einmal etwas knapp werden. Während des Laufens lassen wir ebenfalls die App Runtastic im Hintergrund arbeiten, sodass diese zusätzlich den Akku leer saugt. Und damit man hier auf der sicheren Seite ist, sollte ein Zusatzakku her.

Einfach den oberen Teil der Hülle abziehen und das iPhone 5 hineinstecken.

Einfach den oberen Teil der Hülle abziehen und das iPhone 5 hineinstecken.

Dieser hier gezeigte Akku liegt mit etwa 35 Euro im Mittelfeld, da gibt es wohl weit bessere – aber auch schlechtere. Der Zweck liegt hier jedoch ausschließlich bei den Events, die wir besuchen oder bei extrem langen Unternehmungen, sodass die Benutzung eher selten vorkommt. Daher ist es auch in Ordnung, dass es sich um einen Li-Polimer-Akku handelt.
Lt. Angaben des Herstellers hat der Akku eine Lebensdauer von 500 vollen Ladungen. Hier vermute ich mal, dass ich vor Erreichen der maximalen Ladezyklen das iPhone nicht mehr besitzen werde.

Das Gewicht wird mit 72 Gramm angegeben und es wirkt ziemlich leicht. In Verbindung mit dem iPhone kommt da jedoch ein ganz ordentliches Gewicht zusammen, was aber aufgrund der Leistung auch ok ist. Unten am Gehäuse sind vier blaue LEDs verbaut, die auf Knopfdruck den Akkustand verraten.

Zustand des Akkus wird auf Knopfdruck durch vier LEDs angezeigt

Zustand des Akkus wird auf Knopfdruck durch vier LEDs angezeigt

Der Einbau ist total simpel: Einfach den oberen Teil vom Akkugehäuse abziehen, iPhone reinschieben und wieder schließen – Fertig! Das iPhone wackelt nicht und sitzt wie angegossen. So passgenau sollte eine Hülle auch sein. Die Maße des iPhone vergrößern sich durch die Hülle natürlich etwas, aber wenn man wie ich sonst eine Gummihülle verwendet, dann ändert sich kaum etwas.

Laut/Leise, Video- und Bildauslöser sowie die Stummschaltung kann genutzt werden.

Laut/Leise, Video- und Bildauslöser sowie die Stummschaltung kann genutzt werden.

Nun aber zum praktischen Test:
Der Akku sollte den gesamten Marathon durchhalten. Vor dem Lauf habe ich einige Bilder und auch Videos gemacht. Der Akkustand war bereits beim Start des Laufs auf knapp 80% gesunken. Nachdem die ersten 21 Kilometer vorüber waren, schaute ich auf das iPhone und sah 47%. Nun dachte ich mir, dass ich den Zusatzakku aktiviere, damit ich es später nicht vergesse. Nachdem der Lauf dann vorüber war, wurde ich tatsächlich überrascht, denn mir wurden 99% angezeigt!

Die Knöpfe des iPhone können benutzt werden, einzig der Anschluss für den Kopfhörer kann nur mit einem dünnen Stecker verwendet werden. Der originale Kopfhörer passt natürlich.

Hier noch ein paar technische Daten:

Input: 5V/500-1000mAh
Output: 5V/1A
Lebenserwartung: 500 volle Ladungen
Standby: bis zu 260 Stunden
Gesprächszeit: bis zu 8 Stunden mit 3G/ bis zu 16 Stunden mit 2G
Internet: bis zu 7 Stunden mit 3G/ bis zu 11 Stunden mit Wi-Fi
Musik: bis zu 44 Stunden
Video: bis zu 11 Stunden
Abmessungen: 13,5 cm x 6,4 cm x 1,5 cm
Gewicht: 72 Gramm
Umgebungstemperatur für Nutzung: -10°C bis 40°C

Mini-USB Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten

Mini-USB Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten

Fazit:
Speziell bei Energiehungrigen Apps wie Runtastic oder anderen Sportapps sowie bei langen Aktivitäten lohnt sich auf jeden Fall solch eine Anschaffung.

Natürlich ist der Einsatzbereich eines solchen Zusatzakkus nicht nur aufs Laufen beschränkt. Auch bei längeren Wanderungen würde ich das Teil irgendwo im Rucksack verstauen. Ich werde es in Zukunft jedenfalls immer dabei haben, wenn ich nicht genau weiß, wann ich mal wieder eine Steckdose nutzen kann.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.