Advent, Advent, ein Laufschuh brennt…

DezemberläufeJa, was hat der Dezember doch immer wieder für Überraschungen auf Lager. Eigentlich sollte es ja winterlich sein, aber die Temperaturen sind eher die vom April oder das Wetter ist einfach irgendwann im Herbst stehen geblieben. Kalt ist es jedenfalls nicht, denn eigentlich alle Läufe im Dezember lagen bei über 5°C.

Aber es kommt noch schlimmer: Oli wurde von einer Grippe erwischt, die ihn zumindest soweit im Griff hatte, dass an Sport nicht mehr zu denken war. Seitdem er seine Läufe aufzeichnet ist das neben Februar und Juni 2012 der tiefste Kilometerstand mit knapp über 30 Kilometern. Wer als Sportler so eine Grippe hat weiß, wie man da leidet.

Beim Rennkrümel Alex sah das in diesem Monat auch nicht viel anders aus. Da kann man nichts machen – außer gute Besserung zu wünschen.
Die Pläne für den Dezember waren damit auch ziemlich schnell verworfen, denn eigentlich wollten wir ein paar lange Läufe erleben, vor allem an den Adventstagen. Ok, der Dezember ist noch nicht vorbei, aber in den nächsten Tagen werden es wohl keine sehr langen Läufe mehr werden.

Aber immerhin haben wir es am 1. Advent geschafft ein paar gemeinsame Kilometer zu ziehen…

Ich selbst habe mal wieder Glück, zumindest was den Gesundheitszustand betrifft. So konnte ich neben ein paar High-Speed-Einheiten auch 20 und 30 Kilometer durch den Matsch laufen. Eigentlich wollte ich an diesem 4. Advent 40 Kilometer in Angriff nehmen, habe dann allerdings doch gekniffen, denn sonst wären die letzten Weihnachtseinkäufe wahrscheinlich schwer geworden. Der Sprung von 30 auf 40 Kilometer ist da doch erheblich. Dafür hatte ich in den letzten Wochen einfach zu wenig lange Läufe um das annähernd schmerzfrei zu überstehen.

Wie dem auch sei, jetzt geht es gemütlich auf Weihnachten zu und wir genießen das natürlich. Und das Jahr 2014 geht so langsam zu Ende.

Sportliche Grüße
Alex

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.