Wie binde ich meine Laufschuhe?

Brooks GTS15 SchnürsystemJeder hat so seine eigene Art, die Schuhe zu binden. Im Internet gibt es dazu eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man dies tun kann. Ich nutze seit 2009 ein ganz simples System.

Mir wurde bei meinem damaligen Schuhkauf im Jahr 2009 diese Bindung vorgeschlagen und seitdem laufe ich damit sehr gut. Offensichtlich gibt es dafür auch Namen wie „Marathonbindung“ oder „Läuferschnürung“. Eigentlich ist es auch egal wie sie genau heißt, Hauptsache sie hält und der Fuß sitzt optimal im Schuh.

Ich möchte erwähnen, dass jeder Fuß anders ist und vermutlich nicht alle damit zurecht kommen. Die einen mögen es eher lockerer, die anderen etwas fester. So haben manche z. B. einen hohen Rist, sodass sie einige Löcher in der Mitte des Schuhs einfach auslassen, damit es ihnen nicht drückt.

Letztendlich muss jeder selbst probieren, was ihm am besten passt. Dies hier ist auch nur ein Beispiel von vielen und zeigt MEINE Lieblingsschnürung.

Hier in fünf Schritten auf dem Bild zu sehen:
Laufschuhe binden - eine Variante Das letzte obere Loch lasse ich frei, da es bei mir nicht erforderlich ist. Je nach Beschaffenheit des Fußes könnte die Verwendung des letzten Loches aber vielleicht helfen und für zusätzliche Stabilität sorgen.

Aufgrund der Tatsache, dass sich eine einfache Schleife meist nach einigen Kilometern lockern kann, mache ich zusätzlich einen Doppelknoten. Die dann noch übrig bleibenden Schlaufen schiebe ich unter die gekreuzte Schnürung (Bild 5). Damit hatte ich noch nie einen offenen Schnürsenkel!

Je nachdem, wie lange gelaufen wird, sollte der Schuh unterschiedlich hart an den Fuß gebunden werden. Bei einem schnellen 5 oder 10 km Lauf binde ich meine Schuhe immer etwas fester als bei längeren Distanzen. Fast nichts ist für mich schlimmer, wenn der Schuh nicht fest am Fuß liegt. Dazu sollte man auch bedenken, dass bei warmen Wetter und vor allem längeren Distanzen der Fuß dicker werden und es dadurch im schlimmsten Fall zu Durchblutungsstörungen kommen kann. Bevor es jedoch soweit kommt, bemerkt man ein starkes Drücken am Fuß.

Übrigens: Eine gute Schnürung hilft auch nichts, wenn der Schuh selbst schon nicht richtig passt!

Probiert es aus, vielleicht klappt es bei euch ja auch so gut.

Sportliche Grüße
Alex

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.