Freiburger Laufnacht 2013

Am 24. Juni 2013 hatten wir uns dann doch bei der Freiburger Laufnacht angemeldet. Eigentlich war das gar nicht geplant, denn auf Strecken von unter 5 Kilometern kann man sich gar nicht so schön entfalten. Aber was soll’s, schaden kann es ja auch nicht. Außerdem soll die AtmosphĂ€re ja toll sein.

Vorbereitung: Fehlanzeige. Wir sind oft gelaufen, aber 5 Kilometer? FĂŒr so wenig Strecke zieht man sich kaum noch die Laufklamotten an. Daher rechneten wir uns auch gar nicht so eine ĂŒberwĂ€ltigende Zeit aus – wahrscheinlich laufen wir die Strecke so, als wĂŒrden wir einen Halbmarathon laufen oder 10 km. So Ă€hnlich sollte es dann auch fast sein.

Als wir etwa eine Stunde vor dem Start des Hobbylaufes dort waren… ach ja, Hobbylauf: Der Uniklinik Hobbylauf. Das ist der Lauf, wo sich die Hobbysportler einfinden sollten. Denn der Sportlerlauf war mit 6 Kilometer fĂŒr LĂ€ufer gedacht, die unter 40 Minuten auf 10 Kilometer rennen. Nein, dieses Jahr also nicht. Auf dem Weg zu dem Event musste vor kurzem ein Frauenlauf geendet sein, denn uns kamen einige durchgeschwitzte Damen entgegen. So war es auch: Der Sportlerlauf Ladies 5000 m.

Wir schauten uns die Strecke und die Zuschauer an. Es war ein Rundkurs von Rotteckring bis Friedrichring und diesen galt es fĂŒnfmal zu umrunden.

Der Start rĂŒckte nĂ€her und so mussten wir uns langsam mal etwas warm machen. Bei einer so kurzen Strecke ist das wohl auch nötig. Die Temperatur war mit 23°C warm aber ok.

In der Startaufstellung fanden wir uns ziemlich weit hinten ein, was im Nachhinein betrachtet ein Fehler war. Zwar konnte man auf der Strecke viele Überholmanöver durchfĂŒhren, aber sowas kostet Zeit und die ersten Meter war ĂŒberhaupt kein Durchkommen.
Und so genossen wir die gesamte AtmosphÀre und man kann gar nicht so schnell schauen, da war der Lauf auch schon vorbei.

Von 412 LÀuferinnen und LÀufer erreichten wir die PlÀtze 230 (Oli) und 188 (Alex). Bine lief ebenfalls unter der Flagge des Whiskey Running Team auf Platz 335.
Nach dem Lauf gab es dann eine kĂŒhle Erfrischung aus der schwarzen Dose und wir freuen uns schon auf das nĂ€chste Jahr. Wir sind gespannt, wo der Lauf stattfinden wird, denn auf dem Rotteckring findet die Freiburger Laufnacht wohl nicht mehr statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.