Kaufentscheidung: Polar V800

Polar V800Lange hatte ich überlegt und den Kauf immer wieder verschoben. Mein Favorit war jedoch seit Monaten mit der Polar V800 schnell fokussiert, denn nur allein die Optik sprach mich sehr an.

Zwar recherchierte bzw. informierte ich mich in Geschäften auch nach anderen Sport- oder Pulsuhren, jedoch hatte ich in der Vergangenheit immer eine Uhr von Polar in Verwendung und finde die eigentlich immer sehr ähnliche Menüführung sehr simpel, sodass ich mit einer Polar eigentlich gut bedient bin.

Mit meiner zuletzt genutzten Polar FT7 war ich durchaus sehr zufrieden, auch wenn sie neben der Zeit nur den Puls und Kalorienverbrauch anzeigt. Grundsätzlich reicht das auch aus, trotzdem hatte ich zunehmend das Gefühl, dass ich auch mal etwas mehr sehen wollte.

Wichtig war mir, dass die Uhr auf jeden Fall einen GPS-Empfänger besitzt. Bei speziellen Trainings ist es unheimlich angenehm, wenn man seine aktuelle Geschwindigkeit und die Distanz ablesen kann.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Akkulaufzeit, die bei der V800 bei etwa 14 Stunden liegen soll. Zudem soll sie während des Trainings im GPS-LowPower Modus sogar 50 Stunden durchhalten können, wobei hier die Ortsbestimmung nur jede Minute abgefragt wird.

Polar V800Sehr gut finde ich, dass ich im Polar Flow-Webservice Workouts erstellen kann.
Gerade für Intervalltrainings ist das echt genial, denn hier erstelle ich einen genauen Ablauf, den ich dann später direkt vor dem Training im Speicher der Uhr abrufen und starten kann. Es wird mir dann angezeigt, wie ich zu laufen habe, ohne dass ich mir Gedanken über die zu laufende Strecke oder die Dauer machen muss. Diese Workouts können bis zu vier Wochen im Voraus geplant werden, was sehr komfortabel sein kann.

Weiter verwendet die V800 die SiRFInstantFixT-Satelliten-Vorhersagetechnologie und erhält damit sehr schnell ein Satellitensignal. Damit werden Satellitenpositionen für bis zu drei Tage präzise vorausgesagt, womit das Signal in knapp 5 Sekunden gefunden werden soll.

Diese wenigen genannten Punkte sowie die für meinen Geschmack beste Optik und Haptik haben mir einfach keine Wahl gelassen: ich musste sie haben!

Wie zufrieden ich mit der V800 sein werde, kann ich natürlich noch nicht sagen. Der erste Eindruck ist jedoch vielversprechend!

Sportliche Grüße
Alex

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.