Sulzburger Frühlingslauf 2016

Sulzburger FrühlingslaufMit über 300 Hauptlauf-Teilnehmern erlebten wir einen schönen 22. Sulzburger Frühlingslauf bei hervorragendem Wetter!

In den Wochen zuvor hatten wir schon ein paar mal die Strecke genießen können, auch wenn wir auf unseren Sonntagsläufen die Britzinger Strecke mit dazu nahmen. Zuletzt trafen wir uns aber einmal für die 10,2 Kilometer von Sulzburg mit dem dort ansässigen Lauftreff. Bestimmt war das eine ganz gute Entscheidung, denn so konnten wir uns das Rennen bei dem ein oder anderen Abschnitt vielleicht noch etwas besser einteilen. Im Wettkampffieber fühlt sich eine Strecke trotzdem immer etwas anders an.

Nachdem wir mit einem ausreichenden Zeitpuffer in Sulzburg ankamen, holten wir uns zuerst unsere Startnummern ab und suchten uns ein schönes Plätzchen in der Schwarzwaldhalle. Wie immer folgten die gemütlichen Momente vor dem Wettkampf und das übliche Startnummerngefummel. 🙂

Bei diesem ersten Lauf des Markgräfler Cup wollten wir alle unser Bestes geben und so war schon vorher klar, dass jeder für sich rennen musste. Daher gestalteten wir unser Aufwärmprogramm auch etwas anders und bewegten uns schon 30 Minuten vor dem Start aus den Stühlen.

Das Whiskey Running TeamEine Streckenlänge von etwa 10 Kilometern bedeutet ja meistens, dass man sich die ganze Zeit über am Limit befindet. Es gilt dabei nur, nicht zu sehr eine übertriebene Ermüdung der Muskeln zu provozieren, was zugegeben bei dieser Strecke nicht so einfach war. Den längeren Anstieg zwischen dem 4. und 7. Kilometer musste man sich schon gut zurechtlegen, damit die darauf folgenden und letzten Bergabkilometer bis zum Ziel optimal gerannt werden konnten. Auch war es schwierig, sich auf den Kilometern vor dem Anstieg nicht zu sehr kaputt zu machen, weil das Läuferfeld einen regelrecht mitzog. Damit war auf den ersten Kilometern etwas Zurückhaltung gefordert.

Wir alle bewegten uns auf der Strecke ziemlich am Limit, auch wenn ich zugeben muss, dass ich mir noch etwas Kraft reserviert hatte. Denn für den Fall, dass Janine doch noch einmal aufgeholt hätte, nachdem ich sie bei Kilometer 4,66 überholte, hätte ich nötigenfalls noch einmal dagegenhalten können. (Hier ein Video davon) 🙂
Denn ein ähnliches Szenario wie beim Riegeler Crosslauf, als sie mich leichtfüßig hüpfend auf der letzten Runde überholte, wollte ich so nicht noch einmal erleben. Vielleicht hatte ich aber auch etwas Glück im Unglück, denn ganz fit war sie nicht und bekam während des Laufes auch noch Nasenbluten, was ihr sicherlich auch ein paar Sekunden kostete.

Die Strecke war insgesamt anspruchsvoll, hatte aber sehr viel Spaß gemacht. Wir alle haben durchweg hervorragende Zeiten hingelegt, gerade Tanja konnte ihre Zeit vom letzten Jahr von 58:26 Minuten auf 55:01 Minuten verbessern! Das ist ein klasse Erfolg! Aber auch alle anderen von uns sind super Zeiten gerannt! Somit waren wir alle erfolgreich.

Unsere Zeiten:
Alex: 48:29 Minuten
Janine: 49:30 Minuten
Tanja: 55:01 Minuten
Oli: 58:31 Minuten
Rennkrümel: 58:49 Minuten

Einige dieser Bestzeiten sorgten wieder einmal für einen Besuch auf dem Treppchen! Janine erreichte in ihrer Altersklasse mit einem Vorsprung von 1:01 Minuten zur Zweitplatzierten den 1. Platz!

1. AK-PlatzWeiterhin konnte unser Whiskey Running Team bei der Damen-Mannschaftswertung mit einem 10 Sekunden-Vorsprung ebenfalls den 1. Platz erreichen!
Oli und ich sind unheimlich stolz auf unsere Mädels! Hier ein kleines Video unserer Siegerehrung.

1. Platz Damen-TeamWir saßen auch diesmal bis zum Schluss der Veranstaltung und haben bis dahin die üppige Kuchentheke kräftig geplündert. Auch gab es wieder heiße Würstchen im Brötchen und ausreichend Getränke. Von unserer Seite aus war es die Organisation betreffend ein überaus gelungenes Event. Danke an die Organisatoren sowie allen Helferinnen und Helfern!

Das GUTE LAUNE-TeamUnser Team hatte beim Sulzburger Frühlingslauf unheimlich viel Spaß und Erfolg.
Wir kommen gerne wieder!

Weitere Bilder von diesem Tag gibt es im Album auf unserer Facebookseite zu sehen.

Sportliche Grüße
Alex

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.