45. Int. Bodensee Marathon

Der Bodensee Marathon sollte dieses Jahr mein 4. und letzter Marathon werden.

Ich habe mich bereits frühzeitig angemeldet und wollte auch besser vorbereitet an der Startlinie stehen als bei meinen bisherigen Läufen. 😉

Da mein Training gut verlief und ich mich von Woche zu Woche fitter fühlte, war ich sehr optimistisch, eine neue persönliche Bestzeit aufstellen zu können.

Etwas bedenken machte mir nur, dass die Strecke als „nicht ganz einfach zu laufen“ beschrieben wurde, da sie insgesamt fast 200 Höhenmeter, 50% Naturwege und einige scharfe Kurven aufweist. Es ist ein Rundkurs, der 2 x durchlaufen werden muss.

Ich holte bereits am Freitag meine Startnummer und genoss anschließend den Abend in Kressbronn bei bestem Wetter. 😊

Am Samstag um 12 Uhr fiel dann der Startschuss. Nach kurzer Zeit brutzelte uns die Mittagsonne ordentlich auf die Birne 😜. Ich hatte mir ja insgeheim etwas schlechteres Wetter gewünscht. Aber da sich die Temperaturen noch im Rahmen hielten, war es in Ordnung.

Die erste Runde verlief sehr gut. Ziemlich bald war ich im Frauenfeld an Position 1, was mir einen Motivationschub gab. Die HM Distanz erreichte ich etwas unter 1:37.

Es waren nur wenige Zuschauer an der Strecke, aber hin und wieder begegnete man doch jemandem, der einen anfeuerte. Einige riefen mir sogar zu, dass ich die erste Frau bin, was sehr schön war.

Bei der zweiten Runde machte sich die in der Sonne doch recht hohe Temperatur bemerkbar.
Ich beschloss ab sofort bei jeder Verpflegungsstation in Ruhe 2 Becher zu trinken, was ich in der ersten Runde zu sehr vernachlässigt habe. Allerdings reichte das nicht mehr und es wurde etwas mühsamer gegen Ende der 2. Runde. Trotzdem konnte ich das Tempo weitestgehend halten und kam so nach 3:16:17 als erste Frau ins Ziel.

Ich war total glücklich und konnte es fast nicht realisieren.
Nachdem ich im Zielbereich noch die Sonne genossen hatte, ging es dann in die Festhalle zur Siegerehrung.
Die jeweils ersten 3 der Altersklassen bekamen eine Medaille und Urkunde. Die ersten 3 Gesamtsieger zusätzlich noch Sachpreise. Bei mir waren es Blumen, Gutscheine und eine Tüte mit allerlei netten Dingen gefüllt. Ich habe mich sehr gefreut. 😊
Insgesamt war die Organisation und der Ablauf super. Es hat an nichts gefehlt. Ein großes Dankeschön hierfür an die Verantwortlichen.

Die Strecke des Bodenseemarathons ist zwar anspruchsvoll, aber auch landschaftlich super schön. Das Wetter war für mich zum Laufen etwas zu warm, aber dafür war es für die Zuschauer und nach dem Zieleinlauf perfekt. Ein rundum gelungener Tag. Ich komme gerne wieder.

Bine

1

Ein Gedanke zu „45. Int. Bodensee Marathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.