Herbstlauf 2014

Herbstlauf 2014Es sollte ihr erster Wettkampf sein: Der Herbstlauf 2014 in Bad Krozingen! Und ja, Alex (Rennkrümel) ist ihn super gelaufen! Auch wenn sie vorher immer wieder betonte, dass sie gar nicht so der Wettkampfmensch sei, sah das auf der Strecke doch irgendwie anders aus. 

Die meisten, die schon einmal einen Wettkampf gelaufen sind, werden wohl best├Ątigen k├Ânnen, dass es sich dabei irgendwie anders l├Ąuft. Speziell beim Start neigt man sehr schnell dazu nicht seine eigene Speed zu laufen, sondern die der anderen. Es galt also schon gleich zu Anfang die Geschwindigkeit so zu w├Ąhlen, dass wir auch perfekt ├╝ber die Distanz kommen.

Der Adrenalingehalt von Alex war wahrscheinlich doch etwas h├Âher als gedacht, denn sie┬áist gleich mit ├╝ber 9 km/h gestartet! Hier immer wieder ihren Puls im Auge, damit da blo├č nix schief geht. Zeitweise war er so hoch, dass wir die Geschwindigkeit etwas gedrosselt hatten. Trotzdem lagen wir immer ├╝ber 9 km/h!

Die Strecke war abwechslungsreich und das Wetter spielte mit 24┬░C und strahlendem Sonnenschein mit. Manchmal waren kleinere Steigungen dabei, die den Puls dann noch weiter an die Obergrenze brachten. Ansonsten ging es ├╝ber Asphalt und Schotter, was insgesamt sehr angenehm war.
Am witzigsten waren allerdings die letzten zwei Kilometer. Wir h├Ârten Spr├╝che wie “ach, ihr schon wieder” oder “Habt ihr den Whiskey im Ziel schon bereitgestellt?”. Die Tatsache, dass wir bergauf immer etwas langsamer┬áund bergab wieder schneller gelaufen sind, verf├╝hrte einige andere dazu uns zu ├╝berholen.┬áDas war nat├╝rlich so gewollt, damit Alex die letzten 1,5 Kilometer noch den Nachbrenner z├╝nden konnte, was sie auch tat! Und alle, die uns kurz zuvor ├╝berholten, lie├čen wir auf dem letzten Abschnitt hinter uns.

Der zehnte Kilometer war mit 10,5 km/h der schnellste und wir flogen regelrecht ├╝ber den letzten Abschnitt. Das machte Spa├č, auch wenn sich Alex tats├Ąchlich am Limit bewegte. Das sollte jedoch noch nicht alles gewesen sein, denn sie setzte auf den letzten Metern kurz vor dem Ziel noch einmal zum Spurt an und lief noch schneller.

Wir k├Ânnen also sagen: Besser kann der erste Wettkampf kaum ablaufen. Zufrieden und gl├╝cklich machten wir uns dann nach der Siegerehrung der schnellsten L├Ąuferinnen und L├Ąufer dieses Events auf den Heimweg.

Sportliche Gr├╝├če
Das Whiskey Running Team

F├╝r dieses au├čerordentliche Ereignis┬ágibt’s noch eine kleine Zusammenstellung aus einigen ┬áVideoschnipseln, die w├Ąhrend des Laufes gemacht wurden. Dabei handelt es sich um die ungeschnittene Fassung, d. h. alle gemachten Schnipsel wurden so wie aufgenommen einfach aneinander gereiht.

2 Gedanken zu „Herbstlauf 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert